Externes Einsatzmittel: LG Bamenohl (DLK 23/12)

Personen drohen abzustürzen

Um 10:34 Uhr alarmierte uns die Leitstelle Olpe zur Unterstützung der LG Heggen nach Heggen „Zum Elberskamp“. Im dortigen Steinbruch befanden sich zwei Personen in der Felswand, die ohne Hilfe nicht mehr absteigen konnten.

An der Einsatzstelle kam unsere Spezialausrüstung „Absturzsicherung“ sowie die dafür geschulten Kameraden zum Einsatz, danach übernahm die angeforderte Höhenrettung der Berufsfeuerwehr Köln die Rettung bis auf den Erdboden.

Brand in Betriebsgebäude

Feuer in Betriebsgebäude in Deutmecke. Von der LG Ostentrop wurden zwei Trupps unter Atemschutz eingesetzt, eine Wasserversorgung vom Fretterbach aufgebaut und die Einsatzstelle ausgeleuchtet.

Die zweite Alarmierumg um 5:13 Uhr per Sirene war ein Fehler des Leitstellen-PCs in Olpe im Rahmen von Nachalarmierungen.

Zimmerbrand

FEUER 1 Person /
Zimmerbrand in Fretter, Esloher Str.
Person in Gefahr

Dachstuhlbrand durch Blitzeinschlag

F DACH /
Dachstuhlbrand durch Blitzeinschlag in Ostentrop,
Dorfstraße

Dachstuhlbrand durch Blitzeinschlag

Um 2:24 wurden wir zusammen mit den Löschgruppen Schönholthausen und Fretter zu einem Dachstuhlbrand in der Dorfstraße alarmiert.

Wenige Minuten nach dem die Brandsicherheitswache vom Sportfest in das Gerätehaus zurückgekehrt war, zogen starke Gewitter auf. Ein Blitzeinschlag mit heftigem Donner konnte noch vom Feuerwehrgerätehaus gesichtet werden. Auf dem Weg nach Hause wurden die 3 Kameraden Stefan Schröder, Lukas Jost und Florian Schröder sofort wieder ins Gerätehaus zurück geholt; Manfred Hoffmann (LG Ostentrop) via PKW berichtet von starker Rauchentwicklung aus einem Dach in der Dorfstraße. Wenige Sekunden später erfolgt die Arlarmierung mit Stichwort   F – Dach.

Bei Eintreffen an der Einsatzstelle stellte sich die Lage wie folgt dar:
Starke Rauchentwicklung aus dem Dach einer Wohnhaushälfte mit Feuerschein durch die Fenster im Dachgeschoss. Keine Personen hielten sich noch im Haus auf.

Da unsere Löschgruppe über den Schultenweg angefahren war, wurde in Höhe des Balkon die 4-teilige Steckleiter in Stellung gebracht –  Der 1. Trupp unter Atemschutz konnte mit 1 C-Hohlstrahlrohr nach Öffnen der Balkontür in das Gebäude vordringen.

Ein Außenangriff gestaltete sich zunächst schwierig, da das Dach erst unter Atemschutz abgedeckt werden musste. Im weiteren Einsatzverlauf wurden über die Drehleiter Bamenohl mittels Wärmebildkamera  Glutnester gesucht und abgelöscht. Zur Unterstützung mit Atemschutzgeräteträgern wurden die Löschgruppen Serkenrode und Lenhausen nachalarmiert.

Für optimale Sicht und eine ausgeleuchtete Einsatzelle sorgte der im Dezember 2014 durch die Fördermitglieder angeschaffte LED-Lichtmast von Einsatzbeginn an.

Im Einsatz waren:
Löschgruppe Ostentrop, Fretter, Schönholthausen, Serkenrode, Lenhausen sowie das
DRK OV Finnentrop.

Bis circa 8:30 wurde von unserer Löschgruppe eine Brandwache gehalten, danach konnte der Einsatz beendet werden.

© 2021

Theme von Anders NorénHoch ↑