Insgesamt waren bis heute 4 Fahreuge im Einsatz. Seit dem Jahr 2000 verfügen wir über ein Kleintanklöschfahrzeug, welches in Ausstattung und Technik genau auf unsere Aufgaben im Einsatzbezirk (Ostentrop, Frettermühle, Gierschlade, Schwartmecke, Schönholthausen) abgestimmt ist. Das Fahrzeug wurde im laufe der Jahre ständig auf dem Stand der Technik gehalten.

 

img_8634


Technische Daten / Ausstattung:

  • Fahrzeugtyp:
    Kleintanklöschfahrzeug (KTLF; Herstellerinterne Benennung)
    Grundaufbau: TSF-W nach DIN
    14530-17
    Staffelbesatzung 1:5 (+1 Sitzplatz durch Doppelsitzbank vorne)
  • Aufbauhersteller:
    GIMAEX-Schmitz, Luckenwalde/Wilnsdorf
  • Zul. Gesamtmasse:
    7,49 t
  • Fahrgestell:
    MAN L 8.174
  • Baujahr:
    2000 (Indienststellung am 15.10.2000)
  • Eingebaute Pumpe:
    HLE-UDOR Hochdruck-Kolbenpumpe, angetrieben vom Fahrzeugmotor (Nebenantrieb)
    60m Schnellangriff-Hochdruckschlauch mit AKRON Hohlstrahlrohr
  • Löschwasservorrat:
    1000 Liter
  • Eingeschobene Geräte:
    Ziegler TS 8/8 „Ultra Power-2“ (PFPN 10-1000) angetrieben von VW 4-Zylinder Polo 6N Motor (50 PS)
    Nennförderleistung 800 Liter Löschwasser bei 8 bar (Testförderleistung >1000 Liter / 8 bar)

    Stromerzeuger Eisemann BSKA 6,5V,
    angetrieben von B&S 2-Zylinder 4-Takt Motor, Elektrische Anschlussleistung 6,5 kVA
  • Sondersignal:
    Hella Doppelblitzkennleuchten, Hänsch Frontblitzanlage,
    Martin-Horn 2297 GM
  • Sonstige / Sonderbeladung:
    Absturzsicherung,
    2000 W Flutlichtscheinwerfer auf Stativ,
    TekLite Pneumatik-Lichtmast mit 4 LED-Scheinwerfern Hella PowerBeam 3000 u. PowerBeam 5000,
    Tauchpumpe TP 4-1,
    Tauchpumpe Lovara 2004.210,
    Elektro Sonderwerkzeugkoffer DIN 14885

 

Ehemalige Fahrzeuge der Löschgruppe

1989 – 2000: LF 16-TS – Magirus-Deutz AG (KHD)
1988 – 1989: LF 8 – Mercedes Benz – Aufbau: Metz
1982 – 1988: LF 8 – Opel Blitz – Aufbau: Metz
1964 – 1982: TSF-T – Volkswagen T1